METTEN Stein+Design schafft Weltneuheit

29.06.2021
METTEN Stein+Design schafft Weltneuheit

Für die EcoTerra®-Technologie erhielt das Overather Unternehmen nun den German Innovation Award in Gold

Sieben Jahre Forschung steckte METTEN in die Entwicklung einer Technologie, die einen Stein ohne Kalkausblühungen ermöglicht. Herausgekommen ist ein großer Entwicklungsschritt hin zum Betonstein der Zukunft, denn mit der neuen Technologie sinkt auch die rohstoffbedingte CO2-Emission um stolze 15 % pro Quadratmeter. Durch den Einsatz von Recycling-Rohstoffen und die klimaneutrale Produktion wird die Klimabilanz noch einmal deutlich besser.

Am Anfang war die Oberfläche ohne Zement nicht mehr als eine Idee. Die Grundrezeptur von Beton besteht einfach schon immer aus Zement, Wasser, Sand und Kies. Durch aufwändige langjährige Entwicklungsarbeit hat METTEN aus der Idee eine einzigartige Technologie gemacht und zum Patent angemeldet, die den Betonstein verändern wird.

„Zement ist in der Herstellung sehr energieintensiv. Je weniger wir davon brauchen, desto klimafreundlicher werden unsere Steine. Zudem ist die Oberfläche nicht nur frei von Zement, sondern aufgrund des CleanTop®-Schutzes CF 90 leichter zu reinigen“, freut sich Firmeninhaber Dr. Michael Metten über das neue Produkt. 

Die Einzigartigkeit der EcoTerra-Technologie wurde bereits mit zwei renommierten Preisen ausgezeichnet. Der erste Preis war der „Red Dot-Awards Innovative Product 2020“. Die Jury begründete ihre Wahl mit diesen Worten: „EcoTerra beeindruckt als neuer Werkstoff, der dank eines innovativen Herstellungsprozesses optimierte Eigenschaften bietet und zudem die Ökobilanz verbessert.“

Im Mai 2021 wurde METTEN Stein+Design mit dem German Innovation Award in Gold ausgezeichnet und erläutert dazu Auszeichnung, Produkt und Verfahren folgendermaßen: 

German Innovation Award in Gold für METTEN Stein+Design

Zum vierten Mal hat der Rat für Formgebung Unternehmen mit dem German Innovation Award ausgezeichnet. Mit diesem Preis, der jährlich vergeben wird, würdigt die renommierte Institution sinnvolle Produktinnovationen, die zum einen zukunftsweisend sind, sich darüber hinaus aber auch verstärkt durch eine nutzerzentrierte Entwicklung auszeichnen und damit unser tägliches Leben besser und einfacher machen.

Zu den Gewinnern des German Innovation Award 2021 in Gold – der höchsten Auszeichnung, die die Jury bei diesem Preis vergibt – gehört METTEN Stein+Design GmbH & Co. KG. 

Das Unternehmen überzeugte in der Wettbewerbsklasse ›Excellence in Business to Business‹ im Bereich ›Materials & Surfaces‹ mit dem Betonstein EcoTerra. Für dessen Herstellung gelang es, den Anteil von Zement zu reduzieren und die CO2-Bilanz hierdurch deutlich zu verbessern.

Die Revolution steckt in der Oberfläche des EcoTerra. Nach sieben Jahren Forschung und Entwicklung zu alternativen Bindemitteln gehören verblassende Farben und Kalkausblühungen bei dem Betonstein EcoTerra der Vergangenheit an. Das erfreut nicht nur das Auge, sondern auch die Umwelt. Denn der Verzicht auf Zement in der Vorsatzschicht verbessert die rohstoffbedingte CO2-Bilanz um ca. 15% je Quadratmeter erheblich und macht damit jeden Pflasterstein zu einem »grünen« Stein. Zudem sind die Pflastersteine reinigungsfreundlich. Durch den Einsatz von Recycling-Zuschlägen können außerdem wertvolle Primärrohstoffe gespart werden. Das Produktionsverfahren ist zum Patent angemeldet. Das nächste Entwicklungsziel ist die Reduktion des Zements auch im Kernbeton, sodass EcoTerra vollständig zementfrei ist und sich damit zu einem Werkstoff der Zukunft qualifiziert. 

»Zement ist ein CO2-intensiver Baustoff, dessen Anteil beim EcoTerra deutlich reduziert werden konnte. Neben der verbesserten Ökobilanz konnten durch den Einsatz alternativer Bindemittel zudem bisherige Probleme wie verblassende Farben und Kalkausblühungen auf der Oberfläche beseitigt werden, was einen weiteren Vorteil des EcoTerra darstellt. Eine vielversprechende Betonsteinalternative, die auf dem Weg zu völlig zementfreien Steinen einen entscheidenden ersten Schritt darstellt«, so die Begründung der Jury.

Hier lesen Sie mehr zum German Innovation Award  

Im Interview spricht Dr. Michael Metten über die Produktinnovation und nachhaltige Betonstein-Herstellung. Bei Klick  können Sie das Video im YouTube-Kanal ansehen. 

Text und Fotos:  Metten Stein+Design GmbH & Co. KG

Kontakt:

Metten Stein+Design GmbH & Co. KG
Industriegebiet Hammermühle
51491 Overath

Telefon:  02206 / 603-0
Mail: info@d285a3c3b2694cc6ba8d586ee30a3c07metten.de
Web: www.metten.de

0

Kommentare

*WICHTIG: Bitte halten Sie sich beim Kommentieren an unsere Netiquette.
Klicken, um ein neues Bild zu erhalten

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Rheinisch-Bergische Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH (RBW)
Friedrich-Ebert-Straße 75
51429 Bergisch Gladbach

Telefon: +49 2204 9763-0
Telefax: +49 2204 9763-99

Ihr Weg zu uns

In Google Maps öffnen