Rheinische Landräte-Konferenz tagte in Odenthal-Altenberg – Stephan Santelmann: „Wollen Region gemeinsam nach vorne bringen“

Rheinische Landräte-Konferenz tagte in Odenthal-Altenberg – Stephan Santelmann: „Wollen Region gemeinsam nach vorne bringen“

Die Rheinische Landräte-Konferenz kam in Odenthal-Altenberg zusammen, um sich über verschiedene Themen auszutauschen und gemeinsame Handlungslinien festzulegen. Auf Einladung von Landrat Stephan Santelmann trafen sich mit Andreas Coenen (Kreis Viersen), Tim Grüttemeier (StädteRegion Aachen), Thomas Hendele (Kreis Mettmann), Michael Kreuzberg (Rhein-Erft-Kreis), Dr. Ansgar Müller (Kreis Wesel), Stephan Pusch (Kreis Heinsberg) und Sebastian Schuster (Rhein-Sieg-Kreis) sieben weitere Verwaltungschefs in der historischen Umgebung. Darüber hinaus nahmen auch die LVR-Direktorin Ulrike Lubek und der Hauptgeschäftsführer des Landkreistags NRW, Dr. Martin Klein, an dem Treffen teil.

„Als rheinische Landräte wollen wir unsere Region voranbringen“, erklärte Stephan Santelmann, „dafür ist es wichtig, im Austausch gemeinsame Positionen zu erarbeiten und abgestimmt vorzugehen. Denn zusammen können wir mehr erreichen, als jeder Kreis für sich alleine.“ In Altenberg tauschten sich die Verwaltungschefs über eine ganze Reihe von Themen aus. Landrat Stephan Santelmann berichtete unter anderem über die Regionale 2025 Bergisches Rheinland. Weitere Themenschwerpunkte waren beispielsweise die Metrolpolregion Rheinland und die Perspektiven für das Rheinische Revier inklusive deren Auswirkungen auf die gesamte Region.

Neben dem Austausch stand auch ein kultureller Teil auf dem Programm des Treffens. Landrat Stephan Santelmann führte seine Gäste durch den Dom und es gab einen Rundgang durch die einmalige historische Kulisse von Altenberg.

Quelle/Bildquelle: Gabi Wilhelm/Rheinisch-Bergischer Kreis

zurück

Anfahrt

Geben Sie ihren Standort ein und starten Sie den Routenplaner: