Zwitscherkiste – kurbeln, hören, lernen

09.03.2021
Zwitscherkiste – kurbeln, hören, lernen

Was könnte das sein? Eine Zwitscherkiste?

a) Ein Vogelkäfig (sagen meine Kinder)
b) Etwas Hochprozentiges (sagt mein Mann)
c) Eine Medienbox im Wald (sagt Frank Dörich)

Liebe Familie: c) ist natürlich richtig. Aber weil „Medienbox im Wald“ irgendwie langweilig klingt, hat Frank Dörich seine Idee „Zwitscherkiste“ genannt. Eigentlich ist das Unternehmen Dörich Metallbau aus Bergisch Gladbach zuständig für Planung, Fertigung und Montage von Fassaden, Schaufenstern, Eingangsbereichen und Dachkonstruktionen.

Doch als der Hilferuf von Wastl Roth-Seefrid, Wanderwegemanager im Bergischen Land, nach einer witterungsbeständigen und wartungsarmen Lösung für Medienboxen an Wanderwegen, kam, haben Dörich und sein Team sich direkt in das Projekt hineingestürzt. Wer Frank Dörich kennt, weiß, dass er damit nicht zum ersten Mal auf kreativen Abwegen ist, aber das sind andere Geschichten.

Wie funktioniert‘s?

Bild vergrößern

„Ganz einfach“, sagt Frank Dörich. „Kurbeln, hören, lernen“. Die Zwitscherkiste ist vollkommen energieautark, sie funktioniert per handbetriebenem Dynamo, braucht kein Wlan, kein Mobilfunknetz, keine Solarzellen und keinen Stromanschluss. Und sie eignet sich nicht nur für Wanderwege, sondern auch zum Einsatz in Museen, in der Innenstadt, an Denkmälern, historischen Gebäuden, im Handel und vieles mehr. „Der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt“, weiß Dörich.

Auf seiner Homepage verspricht er, dass auch das Aussehen der Audiostation individuell vorgegeben werden kann. Es lässt sich nach Belieben pulverbeschichtetes Aluminium, geschliffener Edelstahl als auch vorbewitterter Cortenstahl zu den Gehäusen verwirklichen. Die Technik kann ebenfalls in Holzstelen integriert werden.

Wer hat sie schon?

Bild vergrößern

„Natürlich allen voran der Naturpark Bergisches Land, direkt vor unserer Haustür“, so Dörich. Hier der Mythenweg, der Steinhauerpfad, an der Neyetalsperre, der Leichlinger Obstweg, bei der Aggertalhöhle und Windloch.
Stolz ist er aber darauf, dass sich die Idee rumgesprochen hat, und so kamen bzw. kommen noch einige andere Standorte dazu:

Friedensroute von Münster nach Osnabrück, 12 Edelstahlstelen mit dreisprachigen Audios zum Westfälischen Frieden
Quernstweg im Kellerwald am Edersee, 7 Eichenstelen mit dreisprachigen Audios rund um den Quernstweg. Behindertengerechte Ausstattung mit kontrastreichem Druck und Bediengriffe auf rollstuhlgerechter Höhe.
Rurufer Radweg von Monschau bis nach Roermond, 18 Erzählerfiguren aus rostrotem Cortenstahl, komplettes Storytelling um die Industrie am Ufer der Rur entlang. Ebenfalls dreisprachig. Derzeit in Arbeit.


Bild vergrößern

„Ich würde mich freuen, wenn unsere Stelen oder die Erzählfiguren zukünftig auch im Stadtbild auftauchen. Die sind ja irgendwie sogar Kunst“; findet Dörich.


Weitere Einsatzmöglichkeiten – Ihre Ideen?

Bild vergrößern

Viele weitere Einsatzmöglichkeiten sind denkbar. Frank Dörich und ich haben da mal ein bisschen gesponnen:

• in Handelsketten mit Wartezone Eingangsbereich
• neben dem Bällebecken, damit die Wartzezeit für Kids mit Partner nicht so lange empfunden wird, wenn der andere Partner gerade im Geschäft einkauft
• Produkterklärungen im Baumarkt oder Möbelhaus
• im Einkaufszentrum
• im Rathaus
• auf dem Firmenparkplatz
• Ihre Idee?


Dörich  empfiehlt dafür die mobilen Versionen wie z.B. den Erzähler im Bild.

Im November 2020 berichtete die WDR Lokalzeit über die Zwitscherkiste, ihre Geschichte, die „bergische Lösung“ und den gesuchten „bekloppten Schlosser“. Wir empfehlen Ihnen den Beitrag (per Klick gelangen Sie auf den externen YouTube-Kanal).

Alle Infos erhalten Sie auf www.zwitscherkiste.de

Und wir, liebe Familie, gehen jetzt wandern, kurbeln, hören zu und lernen!

Text: Silke Ratte
Fotos: Metallbau Dörich, nickel-photography.com

Kontakt:

Frank Dörich
Dörich Metallbau GmbH
Ernst Reuter Str. 15
51427 Bergisch Gladbach
Tel.: +49 2204 67098
Mail: info@bae7312ecb54421690a29a7babe91b40doerich.de
Web: www.doerich.de

3

Kommentare

*WICHTIG: Bitte halten Sie sich beim Kommentieren an unsere Netiquette.

Alexandra Pluecker

09. März

Was für ein tolles Tool, um die vielen schönen Stellen im Bergischen mit spannenden Informationen noch erlebbarer zu machen!
Mehr davon 😊

Ursula Clemens-Schierbaum/Partout® Kunstgeschichte & Kunstkabinett

11. März

Eine geniale und stylische Idee! Herzlichen Glückwunsch!

Uwe H. Burghardt

11. März

Tolles Produkt. Ich habe die Box selber erlebt beim Wandern und 2019 bei Frank Dörich auf dem Weihnachtsmarkt in Altenberg. Das wäre was für die historischen Gedenkpunkte in Bonn und Berlin; als Ergänzung zu den dortigen Infotafeln !

Klicken, um ein neues Bild zu erhalten

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Rheinisch-Bergische Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH (RBW)
Friedrich-Ebert-Straße 75
51429 Bergisch Gladbach

Telefon: +49 2204 9763-0
Telefax: +49 2204 9763-99

Ihr Weg zu uns

In Google Maps öffnen