In Rhein-Berg arbeiten kluge Köpfe


Download

In Rhein-Berg arbeiten kluge Köpfe

Dass diese Behauptung stimmt, wissen die Macher der Initiative „Kluge Köpfe bewegen – Fachkräfte für den Rheinisch-Bergischen Kreis“. Um weitere Fachkräfte für die attraktiven Arbeitgeber in Rhein-Berg zu finden, haben sie nun eine neue Kampagne gestartet. Sie wendet sich an ein breites Publikum „vom Azubi über den Wiedereinsteiger bis zum Ingenieur“ und präsentiert Arbeitgeber aus allen Branchen.

„Kluge Köpfe arbeiten hier“, so ist es und so soll es bleiben. „Wir möchten die Menschen davon überzeugen, dass sie im Rheinisch-Bergischen Kreis attraktive Arbeitgeber finden, und eben nicht nach Köln, Düsseldorf oder sogar weiter weg pendeln müssen“, erklärt Bianca Degiorgio den Hintergrund des Slogans. Sie ist als Mitarbeiterin der Rheinisch-Bergischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH (RBW) die Koordinatorin der Initiative und hat in den letzten Monaten mit mehr als 30 Unternehmen Videos gedreht, Stories geschrieben, Arbeitgeberprofile erarbeitet, beraten und betreut. Die Ergebnisse dieser Arbeit sind nun unter www.kluge-koepfe-arbeiten-hier.de zu finden und werden in den sozialen Medien gestreut. Und das ist erst der Anfang, weitere Unternehmen werden folgen.

„Das war faszinierend“, erinnert sich Degiorgio. „Jedes Unternehmen ist einzigartig, genauso wie die Menschen, die dort arbeiten. Genau das wollten wir herausarbeiten“. Und das ist gelungen. Natürlich gibt es für interessierte neue Mitarbeiter auch Informationen zur Firma, deren Tätigkeitsfeld, Mitarbeiterzahl und Kunden. Vielmehr ist es aber der Blick hinter die Kulissen, der die Kampagne so außergewöhnlich macht. Es kommen nicht nur die Chefs zu Wort - und wenn, dann mit sehr persönlichen Fragen -, vielfältige weitere Alltagsthemen der Firmen erlauben wahrhaftige Einblicke in die gelebte Philosophie der Betriebe. „Es ist hinlänglich bekannt, dass nicht nur monetäre Aspekte bei der Wahl eines Arbeitgebers relevant sind“, weiß die Fachfrau für Personalthemen. „Die Menschen wollen sich an dem Platz, an dem sie den Tag verbringen, auch wohlfühlen und wertgeschätzt werden.“ Das wissen auch die Arbeitgeber und profilieren sich darum über ihre Arbeitgebermarke.

Die Teilnahme für Firmen ist im Grundeintrag kostenfrei. Kontakte zu Experten für Video und Text vermittelt Degiorgio. Hauptsponsor der neuen Landingpage ist das Entsorgungsunternehmen AVEA, das selbst ständig Personal und Auszubildende in Leverkusen, Rhein-Berg und Oberberg sucht. „Wir wissen, wie schwierig das Recruiting ist. Darum gefiel uns der Weg, den die Initiative einschlägt, besonders gut“, begründet Anika Hagt, Pressesprecherin der AVEA, die Unterstützung. Natürlich sind auch AVEA sowie RELOGA mit einem eigenen Arbeitgeberprofil dabei.

Nicht immer suchen die beteiligten Firmen aktuell Mitarbeiter. Für manche geht es auch darum, sich zu zeigen und als potentieller Arbeitgeber bekannt zu machen. Sie sorgen damit für die Zukunft vor. Für Jobsuchende verlinkt die Seite auf das regionale Stellenportal des Jobcenters Rhein-Berg, der Agentur für Arbeit Bergisch Gladbach und die Börse Sunejo. „Wir haben das Rad nicht neu erfunden, wir wollen es nur etwas in Schwung bringen. Mit gutem Marketing und breit angelegter Kommunikation“, resümiert RBW-Geschäftsführer Volker Suermann. Der Anfang ist gemacht!

www.kluge-koepfe-arbeiten-hier.de

Statements ausgewählter Arbeitgeber, die sich beteiligen
Einige der beteiligten Firmen haben sich zur Kampagne geäußert. Die Statements dürfen zitiert werden.

FRT GmbH / Bergisch Gladbach
Dr. Thomas Fries, General Manager FRT GmbH, Vice President EGBU
"Für unser weiteres Wachstum brauchen wir die besten Leute in allen Bereichen. Deswegen betreiben wir aktiv Marketing für unsere Arbeitsplätze. Mit unserer internationalen und multikulturellen Ausrichtung, noch dazu an einem sehr attraktiven Standort, haben wir hier einiges zu bieten. Diese Kampagne ist ideal dafür, das auch mitzuteilen. Wir arbeiten schon in den Schulen daran, Nachwuchskräfte für technische Fächer zu motivieren."

Stadtverwaltung Bergisch Gladbach
„Wir möchten dem Fachkräftemangel aktiv entgegenwirken und auf uns als attraktive Arbeitgeberin aufmerksam machen.“

Stefan Homberg, Die Kanzlei Entwickler GmbH / Bergisch Gladbach
„Wir wollen zeigen, wie attraktiv der Rheinisch-Bergische Kreis für Fachkräfte sein kann und freuen uns über jeden, der sich darüber bei uns bewirbt. Das Besondere an der Kampagne ist, dass man eine Art Zusammenhalt unter den Unternehmen spürt. Hier verbinden sich Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen und werben für Innovativität.“

Memotech GmbH / Wermelskirchen
„Wir wollen zeigen, dass man im Bergischen Land nicht nur schön wohnen, sondern auch einen Traumjob finden kann. Das Gute liegt so nah!“
„Das Bergische Land beherbergt viele Unternehmen, die echte Keyplayer innerhalb der Deutschen Wirtschaft sind. Nun gibt es eine Plattform, in der wir uns zentralisiert vorstellen können.“

Steinco Paul vom Stein GmbH / Wermelskirchen
„Wir sind bei der Kampagne dabei, weil wir stolz darauf sind, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren kreativen Ideen und ihrer Begeisterung für unsere Rollen & Räder tagtäglich zum Erfolg des Unternehmens beisteuern. Ein großer Teil der Belegschaft ist bereits seit Jahrzehnten bei uns beschäftigt und kann auf einen umfangreichen Erfahrungsschatz in der Branche zurückblicken. Gerne geben diese ihr Wissen an unsere neue Generation in der Ausbildung weiter, woraus wiederum spannende Projekte entstehen. Das besondere an der Kampagne ist, dass man einen Einblick in den Alltag und das Arbeitsklima vieler anderer Unternehmen aus verschiedenen Branchen erhält. So ist es möglich, daraus optimierende Maßnahmen abzuleiten und diese für STEINCO zukünftig umzusetzen.“

 Stiftung Die Gute Hand / Kürten
„Unser Ziel ist es, Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die komplexe emotionale und soziale Förderbedarfe haben, zu befähigen, ihr Leben möglichst selbstbestimmt zu gestalten. Hierfür bedarf es eines gut aufgestellten multiprofessionellen Teams vor Ort im Rheinisch-Bergischen Kreis. Da wir als Gemeinschaft stärker sind als einer allein, hat uns die Kampagne von Anfang an überzeugt.“

Rückfragen gerne an Bianca Degiorgio, Tel: 02204/9763-21, E-Mail: degiorgio@9104a93204d145daab9fa815cf876ddcrbw.de

zurück

Kontakt

Rheinisch-Bergische Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH (RBW)
Friedrich-Ebert-Straße 75
51429 Bergisch Gladbach

Telefon: +49 2204 9763-0
Telefax: +49 2204 9763-99

Ihr Weg zu uns

In Google Maps öffnen