Wie verändert sich die Logistik?


Download

Wie verändert sich die Logistik?

Die RBW besuchte mit Unternehmern die Demonstratoren und Labore im Demonstrationszentrum Dortmund des Fraun­hofer-Instituts für Mate­ri­al­fluss und Logistik

Die Digitalisierung erfordert von Unternehmen, vorhandene Geschäftsmodelle zu verändern und Prozesse neu zu strukturieren. Daraus ergeben sich vielfältige neue Herausforderungen und Chancen für die Wirtschaft. Auch in der Transportlogistik halten neuartige, smarte Technologien mehr und mehr Einzug und sind im Begriff, eine ganze Branche zu revolutionieren.

Um mit Unternehmen aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis die aktuellsten Innovationen im Logistik-Bereich kennen zu lernen, lud die Rheinisch-Bergische Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH (RBW) im Rahmen des Strategieprojektes Rhein-Berg 4.0 zu einer exklusiven Führung durch die Demonstratoren und Labore im Demonstrationszentrum des Fraun­hofer-Instituts für Mate­ri­al­fluss und Logistik IML in Dortmund ein.

Mit seinen Forschungshallen, Testzentren und Laboren verfügt das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML über eine in Europa einzigartige Ausstattung für die Logistik-Forschung. Von Verpackungstests über die Erprobung unterschiedlichster Identifikationstechnologien in verschiedensten Umgebungen bis hin zur Erforschung von Schwarmintelligenz, ist in den Demonstratoren und Laboren vieles hautnah erlebbar.

Bei der Führung konnten die Unternehmensvertreter das Inno­va­ti­ons­labor hybride Dienst­leis­tungen, das LivingLab Zellulare Trans­port­sys­teme und das Virtual Reality Lab Supply Chain Manage­ment ansehen.

„Zukunftstechnologien wie autonome Transportsysteme, intelligente Behälter oder Paletten sowie die Roboter- und Automatisierungstechnik bringen Veränderungen und Chancen für Betriebe mit sich. Wir freuen uns, durch die exklusive Führung einen wertvollen Einblick gewinnen zu dürfen in die Entwicklungen und Innovationen im Logistikbereich“, resümiert Volker Suermann, Geschäftsführer der RBW.

Das Mittel­stand 4.0-Kompe­tenz­zen­trum Dortmund ist Teil der Förder­initia­tive „Mittel­stand 4.0 – Digitale Produk­tions- und Arbeits­pro­zesse“, die im Rahmen des Förder­schwer­punkts „Mittel­stand-Digital – Stra­te­gien zur digitalen Trans­for­ma­tion der Unter­neh­mens­pro­zesse“ vom Bundes­mi­nis­te­rium für Wirt­schaft und Energie (BMWi) gefördert wird.

Kontakt bei der RBW: Slawomir Swaczyna, Tel.: 02204/9763-15, E-Mail: swazcyna@1020aa8e5be941cb880abe23b92c3004rbw.de

zurück

Anfahrt

Geben Sie ihren Standort ein und starten Sie den Routenplaner: