Projekt „Betriebliche Pflegelotsen“ der Fachkräfteinitiative Kluge Köpfe bewegen bietet Informationsveranstaltungen für Mitarbeiter an

Mit dem Projekt „Betriebliche Pflegelotsen“ soll im Unternehmensalltag die Frage „Wie vereinbare ich die notwendige Pflege Angehöriger mit meinem Beruf?“ durch praxiserprobte Instrumente gelöst werden. Betriebliche Pflegelotsen sind die ersten Ansprechpersonen im Unternehmen, wenn Beschäftigte eine Pflegesituation in der Familie bewältigen müssen. Pflegelotsen bieten in ihrer Funktion Orientierungshilfen, informieren über innerbetriebliche Möglichkeiten zur besseren Vereinbarkeit sowie über das externe Hilfenetz. Beschäftigte erhalten schnelle und unkomplizierte Hilfe von einer vertrauten  Person vor Ort, wodurch zügig tragfähige Lösungen entstehen und Ausfallzeiten verringert werden.

Im Rahmen des Projektes werden von April bis Juni Informationsveranstaltungen für interessierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen angeboten, die auch Firmen nutzen können, die nicht am Projekt beteiligt sind.

Den Start macht der Vortrag „Wenn die Eltern alt werden“ am 5. April 2018, von 18.00 bis ca. 19.30 Uhr im Kreishaus des Rheinisch-Bergischen Kreises, Am Rübezahlwald 7, 51469 Bergisch Gladbach, Raum: großer Sitzungssaal.

Viele Kinder können es nicht glauben, wenn sie sich sagen hören: „Mama zieh dir etwas Wärmeres an, es ist kalt draußen“. Sie kommen sich anmaßend vor, den alten Vater darauf hinzuweisen, dass die Sauberkeit seiner Wohnung zu wünschen übrig lässt und er sich mit seiner Sehschwäche besser nicht mehr hinters Steuer setzen sollte. Sie sind genervt, wenn die schwerhörige Mutter das Hörgerät nicht benutzt und Hilfsangebote wie Essen auf Rädern oder eine Putzhilfe kategorisch ablehnt.

Die eigenen Eltern alt werden zu sehen ist nicht leicht, denn völlig unerwartet drehen sich über Jahrzehnte eingeschliffene Rollen um: Die Eltern werden zu Kindern, die der Betreuung bedürfen und die Kinder finden sich ohne Vorwarnung in der Elternrolle wieder. Erwachsene Kinder empfinden ein Chaos aus widersprüchlichen Gefühlen, wenn sie versuchen, den "Generationsvertrag“ zu erfüllen und nicht wissen wie.

In diesem Vortrag erfahren Sie, warum die heutigen „Mid - Ager“ ein Problem haben, welches keine vorherige Generation in diesem Ausmaß bewältigen musste und wie Sie aus der Emotionsspirale aussteigen können.

Die Referentin: Birgit Lambers, Dipl. - Sozialpädagogin, Psychotherapeutin (HPG), Gestalttherapeutin, Zusatzausbildungen in Familientherapie und Coaching, seit 1998 freiberuflich als Management Coach sowie als Softskill - Inhouse Trainerin bundesweit tätig, Autorin des Sachbuches “ Wenn die Eltern plötzlich alt sind“, Kösel 2016

Online-Anmeldung und weitere Infos unter: https://doo.net/veranstaltung/19898/buchung

Die weiteren Veranstaltungen finden Sie hier.

zurück

Anfahrt

Geben Sie ihren Standort ein und starten Sie den Routenplaner: