Fördermittel für Existenzgründer
und zukünftige Unternehmer

Eine zentrale Rolle für alle unternehmerischen Aktivitäten spielen die finanziellen Rahmenbedingungen. Die Gründung eines Unternehmens verursacht in vielen Fällen einen hohen Investitions- und Kostenaufwand. Dazu aktivieren die potentiellen Unternehmer meistens Eigenmittel oder Fremdkapital von Banken oder anderen Kreditgebern.

Es besteht allerdings auch die Möglichkeit, öffentliche Fördergelder zum Einsatz zu bringen, wie in folgenden Beispielen:

Beratungsprogramm Wirtschaft NRW (BPW)

Das BPW finanziert anteilig Beratungsleistungen, die im Zusammenhang mit einer Existenzgründung anfallen.
Weitere Information zum Programm können Sie immer aktuell der Seite der IBP IHK-Beratungs- und Projektgesellschaft mbH entnehmen.

Förderung unternehmerischen Know-hows

Die „Förderung unternehmerischen Know-hows" richtet sich an junge Unternehmen, Unternehmen ab dem dritten Jahr nach der Gründung und Unternehmen, die sich in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befinden. Zuständig für die Umsetzung des Programms ist das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).
Als Regionalpartner unterstützt die RBW Unternehmen aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis bei der Beantragung des Förderprogramms und steht für Fragen zur Verfügung
Weitere Informationen erhalten Sie bei der BAFA.

Bitte informieren Sie sich über die verschiedenen Fördermöglichkeiten im persönlichen Gespräch.

Weitere Informationen

Bundesagentur für Arbeit
Jobcenter Rhein-Berg


Öffentliche Förderprogramme zur Finanzierung Ihrer Existenzgründung  - Angebote unserer Gesellschafter

Unter bestimmten Voraussetzungen besteht die Möglichkeit für die Finanzierung Ihrer Existenzgründung öffentliche Förderkredite der KfW und NRW.BANK zu attraktiven Konditionen zu beziehen. Diese Förderprogramme beantragen Sie in Zusammenarbeit mit Ihrer Hausbank.
Die Gesellschafter der RBW können Sie beraten:

Anfahrt

Geben Sie ihren Standort ein und starten Sie den Routenplaner: