Metten stein+design Overath: Große Holzhackschnitzelheizung in Betrieb genommen.

Wie nachhaltig können Betonsteine und deren Produktion werden? Mit dieser Fragestellung beschäftigt sich METTEN Stein+Design bereits seit dem Jahr 2012 und hat als eines der ersten Betonsteinwerke weltweit den „Carbon Footprint“ des Unternehmens nach internationalen Standards bilanzieren lassen. Seitdem werden die Produktionsprozesse unter der Überschrift „Green Efficiency“ sukzessive mit Blick auf die Schonung natürlicher Ressourcen optimiert.

Ein wichtiger Baustein in dem Konzept ist die Errichtung einer Zentralheizung für vier Produktionshallen. Die neue Zentralheizung, deren Energieträger im Wesentlichen Holzhackschnitzel sind, ersetzt 21 Ölheizungen, spart somit 230.000 Liter Heizöl pro Jahr ein und ist ein großer Schritt in der Umstellung auf nachwachsende bzw. erneuerbare Energieträger.

Für diese Zentralheizung, die von der Overather Firma Felbecker & Grützenbach installiert wurde, wurden rund 1.000 m² Deckenstrahlplatten und mehr als 1,5 km Rohre zu deren Versorgung unter den Hallen¬dächern installiert. Gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Dr. Hermann-Josef Tebroke und dem Overather Bürgermeister Christoph Nicodemus wurde die Anlage am 01.07.2022 in Betrieb genommen.

Als weitere Schritte zur Umsetzung des Energiekonzeptes folgen im September die Errichtung einer rund 650 kWh großen Photovoltaik-Anlage sowie der Ausbau des Wärmenetzes, um künftig auch Prozesswärme mittels Holzhackschnitzeln generieren zu können.

„Die Umsetzung dieser drei Projekte zur Wärmegenerierung, Stromerzeugung und Prozesswärme ist Bestandteil unseres mittelfristigen Energiekonzeptes und bereits seit Längerem beauftragt. In Anbetracht der aktuellen Situation an den Energiemärkten verbinden sich derzeit Ökologie und Ökonomie“, so Geschäftsführer Dr. Michael Metten. Neben der ressourcenschonenden Optimierung von Produktionsbedingungen liegt der Fokus auf der Entwicklung von zementfreien Betonsteinen. Als erstes Betonsteinwerk weltweit produziert METTEN Stein+Design bereits heute mittels der EcoTerra®-Technologie Betonsteine mit einem zementfreien Vorsatz, wodurch 15 % CO2-Emissionen je m² eingespart werden. Die Markteinführung eines vollkommen zementfreien Betonsteines ist für 2023 geplant.

Quelle: Metten stein+design

zurück

Kontakt

Rheinisch-Bergische Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH (RBW)
Friedrich-Ebert-Straße 75
51429 Bergisch Gladbach

Telefon: +49 2204 9763-0
Telefax: +49 2204 9763-99

Ihr Weg zu uns

In Google Maps öffnen