Vorsicht!!! Phishing-Mail im Namen der Bundesagentur für Arbeit

Auf Basis verschiedener Meldungen von Kunden wurde im sog. „Computer Emergency-Response-Team der BA“ analysiert, dass Kriminelle die derzeitige Situation ausnutzen und mit sog. Phishing-Mails im Namen der BA versuchen, Kundendaten abzugreifen. So erhalten aktuell Arbeitgeber und Unternehmen bundesweit unseriöse Mails, die unter der Mailadresse kurzarbeitergeld@arbeitsagentur-service.de versandt werden. In der Mail wird der Arbeitgeber unter anderem aufgefordert, konkrete Angaben zur Person, zum Unternehmen und zu den Beschäftigten zu machen, um Kurzarbeitergeld zu erhalten.

Im Absender ist keine Telefonnummer für Rückfragen angegeben.

Arbeitgeber sollen auf keinen Fall auf die Mail antworten, sondern diese umgehend löschen. Die BA ist nicht Absender dieser Mail.

Die Mails sind sehr professionell gemacht und können Kunden animieren, ihre Daten über diesen falschen Weg zu übermitteln. Es ist nicht auszuschließen, dass auch bei Ihnen oder Ihren Mitgliedsbetrieben/Partnern derartige Mails eingehen. 

Quelle: Agentur für Arbeit

zurück

Anfahrt

Geben Sie ihren Standort ein und starten Sie den Routenplaner: