Rekordbeteiligung beim Soennecken-Musterevent

37 Aussteller mit 65 Mitarbeitern und über 250 Besucher – das Interesse von Händlern wie Lieferanten am diesjährigen Musterevent der Soennecken war so groß wie nie. Auf rund 1000 Quadratmetern Ausstellungs- fläche präsentierten die Lieferanten ihre neuen Sortimente. Neben den Produkten standen Workshops und der Dialog zwischen Händlern, Lieferanten und Soennecken im Fokus.

An zwei Tagen verwandelte sich die Soennecken-Zentrale in Overath auch in diesem Jahr wieder in ein „Messegelände“. Über drei Stockwerke hinweg zeigten die Aussteller ihre Produktneuheiten. Kaffeemaschinen, recyclebares Geschirr, Putzmittel, Multifunktionsdisplays – in vielen Räumen fanden die Besucher Produkte, die noch vor einigen Jahren beim Thema Bürobedarf eher eine untergeordnete Rolle spielten. Das hat sich bei Soennecken geändert, nicht nur mit einer Sortimentsverdopplung seit 2015, sondern mit der Aufnahme neuer Schwerpunkte, die auch beim Musterevent herausgestellt wurden: EDV & Technik, Catering & Food und Hygiene & Reinigung. Weitere Aussteller kamen aus den Bereichen PBS, Pla-nung & Präsentation sowie Erste Hilfe & Arbeitsschutz.

Die Aussteller freuten sich über viel Bewegung an ihren Messeständen. „Der Mix der Interessenten ist abwechslungsreich und streckt sich von Vertrieb über IT bis zur Geschäftsleitung, was ich wirklich sehr spannend finde“, sagte Knut Ludwig, Key Account bei der Pilot Pen GmbH. Die Vertreter der 86 Händler zeigten sich ebenfalls hoch zufrieden. „Es waren für mich sehr erfolgreiche Tage, die ich optimal für Lieferantengespräche nutzen konnte“, so Markus Schlaffner, Geschäfts-führer der ckw Computer & Büro GmbH. „Ich hatte in entspannter Atmosphäre viel Zeit zum regen Austausch mit den Vertretern der Hersteller. Das ist ja bei gro-ßen Messen wie der Paperworld kaum möglich. Ich habe einiges auf den Weg bringen können.“

Erstmalig wurde auch das WorkLab als weitere Ausstellungs- und Vortragsfläche integriert. Der Storytelling-Workshop auf der großen Fläche fand sehr viel Zuspruch, und auch die sieben weiteren Workshops waren mehrfach voll belegt. „Im Soennecken-WorkLab herrscht an sich schon eine sehr innovative und kreative Energie“, zeigte sich Nadine Sadig von der office360 GmbH begeistert. „Die Workshops waren für mich dieses Jahr wirklich das Highlight des Events.“ Auch die Führungen durch die Soennecken-Logistikhallen, in denen rund 25.000 Artikel lagern, waren ausnahmslos ausgebucht.

Die verantwortlichen Soennecken-Mitarbeiter hatten organisatorisch auch in diesem Jahr nochmal draufgelegt. Die Themenwelten kennzeichneten sie durch farbliche Strahler in Fluren und Räumen und themenspezifische Dekoration. Wo der Besucher Wattestäbchen und Gummihandschuh von der Decke hängen sah, war ihm auf einen Blick klar, dass er sich nun dem Hygienebereich nähert. An mehreren Stellen waren kleine Catering-Ecken und das Foyer präsentierte sich als weite Networking-Fläche mit vielen Hochtischen zum Plausch bei Essen und Getränken.

Neben der Professionalität war es insbesondere dieser in der Veranstaltung geförderte Netzwerkcharakter, den Händlern wie Lieferanten hervorhoben. „Was die Veranstaltung wirklich einzigartig macht, ist die familiäre Atmosphäre – und das ist entscheidend“, sagte Norbert Zeitz vom Lieferanten 3M. „Hier haben die Besucher die Möglichkeit, nicht nur über die Produktneuheiten, sondern auch in angenehmer Atmosphäre über strategische Maßnahmen zu sprechen.“ Ähnlich sah es Claudius Schwarz, Key Account bei Legamaster International B.V.: „Letztendlich wollen wir uns ja alle gemeinsam weiterentwickeln und zusammen wachsen und das funktioniert am besten, wenn ein optimaler Informationsaustausch zu Qualität, Produkt und Preis erfolgt.“

Zu noch mehr lockerem Informationsaustausch fanden die Teilnehmer bei der Abendveranstaltung Zeit, die erstmalig auch im Hause Soennecken stattfand. Alles in allem war das Musterevent auf der ganzen Linie erfolgreich. „Rundum gelungen“, sagte auch Kai Holtkamp, Geschäftsfeldleiter Strecken- und Systemhandel. „Wir haben ein hohes Niveau an Besuchern und sehr engagierte und motivierte Lieferanten. Der hohe Zuspruch aller Beteiligten lässt uns sicher sein, dass wir uns auch nächstes Jahr wieder hier sehen werden.“

Das Unternehmen:
Die Soennecken eG wurde 1926 gegründet und hat ihren Sitz im bergischen Overath. Gemeinsam mit ihren Mitgliedern ist die Genossenschaft im deutschsprachigen Raum das führende Unternehmen für Vermarktung, Finanzierung und Logistik von Produkten rund ums Büro. Bis heute haben sich an knapp 1.000 Standorten rund 500 Fachhandelshäuser angeschlossen. Diese werden in den vier Geschäftsfeldern Einzelhandel, Streckenhandel, Drucken und Kopieren und Büroeinrichtung betreut. Die Mitglieder können auf das Sortiment von rund 1.000 namhaften Markenartikel-herstellern sowie die Exklusivmarke Soennecken zurückgreifen. Umfangreiche Dienstleistungen in den Bereichen Marketing, Beratung, Finanzierung und Logistik runden das Dienstleistungsportfolio ab. Der Gesamtabrechnungsumsatz der Unternehmensgruppe Soennecken betrug im Jahr 2017 rund 596 Millionen Euro (netto).

Weitere Informationen:
Martina Engelsleben
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02206 607-565
Telefax: 02206 607-670565
martinab872cb1838f64014b94862636fff2ea2.engelsleben@9d5f4a44397141ac947df837ac7b2056soennecken.de
www.soennecken.de

zurück

Anfahrt

Geben Sie ihren Standort ein und starten Sie den Routenplaner: