RBW-Innovationsforum am 28.11.2017: "Digitalisierung im Handwerk"

Früher ging es mit Zollstock und Aufmaß auf die Baustelle, heute kommen Laser und Laptop zum Einsatz, dazu noch eine passende App. Zudem halten 3-D-Drucker und 3D Anwendungen Einzug in Handwerksberufe und die digitale Erfassung von Kundendaten hilft dabei, sehr individuell auf Kunden einzugehen.

Die Digitalisierung ist zum Querschnitts- und zentralen Zukunftsthema der gesamten Wirtschaft geworden. Auch das Handwerk ist stark von der Digitalisierung betroffen und entwickelt sich ständig weiter.

Dabei können Unternehmen sich nicht vor der Digitalisierung und der Entwicklung verschließen. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen ihre Produkte, Strategien und Verfahren der Digitalisierung anpassen.

Um Handwerksunternehmen aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen sowie Unterstützungsmöglichkeiten im Bereich „Digitalisierung“ zu geben, laden wir Sie am 28. November 2017 herzlich zum Innovationsforum „Digitalisierung im Handwerk“ ein.

Gastgeber ist die Firma Wurth S+H GmbH & Co. KG in Kürten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Es sind nur noch wenige Plätze frei. Eine Anmeldung ist erforderlich an info@783964fa3d03404da84e246f58743277rbw.de.

 

zurück

Anfahrt

Geben Sie ihren Standort ein und starten Sie den Routenplaner: